Was ist Selbstwert eigentlich?

 

Für mich ist es nach Selbstmitgefühl der nächste bedeutende Schritt auf dem Weg zu mehr Selbstliebe.

 

Aber was bedeutet das Wort Wert eigentlich?

 

Kennen tun wir es doch alle. Und anwenden tun wir es auch ständig. Wir bewerten, meist unbewusst, alltägliche Dinge.

 

Sei es jetzt das Wetter, unsere Umgebung, den Autofahrer der uns auf der Kreuzung geschnitten hat, die frischen (oder eben nicht mehr so frischen 😉 ) Beeren im Supermarkt und so weiter und so fort.

 

Wir bewerten ständig. Dinge, Erlebnisse, Erfahrungen, Gefühle, und vor allem uns selber. Und ganz ehrlich, Hand aufs Herz, wie oft fallen diese Bewertungen von und über dich selber positiv aus?

 

Wie oft empfindest du dich selber als wertvoll, als liebenswert, als begehrenswert?

 

Merkst du wie in all diesen Worten immer das Wort Wert drinnen steckt?

 

Vielleicht ist es ja an der Zeit, dass wir uns alle wieder mehr mit unseren eigenen Werten beschäftigen. Denn weißt du eigentlich was deine Werte sind? Und wie wertvoll du eigentlich bist?

 

Für mich ist das Erkennen und Wahrnehmen der eigenen Werte ein ganz essenzieller Schritt in Richtung mehr Selbstwertgefühl und einen liebevolleren Umgang mit uns selber. Und dadurch ergibt sich automatisch auch ein liebevollerer Umgang mit unserer Umwelt und unseren Liebsten.

 

Zu erkennen und zu wissen, was bedeutet mir etwas, was ist wertvoll in meinem Leben, welche Werte schätze ich an mir selber, das ist manchmal gar nicht so leicht oder offensichtlich.

 

Denn diese Werte verstecken sich oft ganz schön tief.  Daher bedarf es manchmal etwas Zeit und Einfühlungsvermögen, die eigenen Werte so richtig kennenzulernen.

 

Und sie dann auch wirklich wertzuschätzen und zwar jeden Tag.

 

Sich jeden Tag selber zu sagen “Ich bin wertvoll“.

 

„Ich bin es wert, gesehen und geliebt zu werden, ich bin es wert ein schönes zuhause zu haben.  Ich bin es wert eine liebevolle Familie zu haben. Ich bin es wert eine Auszeit zu nehmen und mal nix zu tun.  Ich bin es wert erfolgreich zu sein, Geld zu verdienen.  Einfach weil ich es wert bin!“

 

Jeder Mensch hat seine bzw. ihre eigenen Wertevorstellungen und daher ist es ganz wichtig, dich zuerst einmal mit deinen eigenen Werten auseinanderzusetzen.

 

Selbstwert ist ja gerade bei Frauen auch sehr oft Körperabhängig. Irgendwie wird uns ja auch ständig vorgezeigt, wie wir „zu sein haben“, „wie wir auszusehen haben“. Welche Produkte wir unbedingt brauchen und haben müssen um schön und wertvoll zu sein.

 

Dabei sind wir doch alle schon einzigartig und wertvoll!

Daher ist mein erster Tipp für mehr Selbstwert gleich mal eines meiner Lieblingsbücher, welches sich mit dem Thema Selbstwert in Bezug auf das eigene Körperbewusstsein beschäftigt.

TIPP 1 – Fuck Beauty:

Ein ganz, ganz tolles Buch welches sich mit dem Thema Schönheitswahn auseinandersetzt, ist „Fuck Beauty!“ von Nunu Kaller.

Die Autorin zeigt in diesem Buch ihren eigenen Weg zu mehr Selbstwert auf, und vor allem auch, wie sehr wir von der Umwelt dabei beeinflusst werden. Und dadurch den Zugang zu unseren eigenen Werten auch verlieren.

Unbedingt lesen! Es sind ganz viele tolle Erkenntnisse drinnen und du wirst mit einem anderen, neuen Blick durch die Welt gehen und vor allem auch Werbung und Schönheitswahn-Klischees besser verstehen lernen.

buch-nunu-kaller-kiwi-verlag

Und so sieht mein Exemplar aus nachdem ich es gelesen habe 😉

 

TIPP 2 – Werteübung:

Eine gute Übung um die eigenen Werte zu ergründen und (wieder) zu finden, ist auch, indem du dir ein bisschen Zeit für dich nimmst. Setz dich mit einem guten Gläschen, einer Tasse Tee oder Kaffee, einem Blatt Papier und schönen Stift auf deinen Lieblingsplatz, auch wenn du grade nur 5 Minuten hast Zeit.

Und überlege einfach mal was wertvoll sein für dich bedeutet.

 

Wofür stehst du? Was ist DIR wichtig im Leben? Was sind deine Werte? Schreib einfach auf was dir in den Sinn kommt, erlaube alles rauszukommen was will, ohne es zu bewerten.

 

Lass diese Worte dann einfach mal so stehen, ermögliche ihnen zu wirken.  Und komm später, am nächsten Tag nochmal darauf zurück.

Wie wirken diese Worte, deine Werte jetzt auf dich?  Gibt es welche, die besonders hervorstechen?  Wo du vielleicht sogar ein richtiges Glücksgefühl, ein Herzflattern oder Gänsehaut bekommst?

 

Markiere deine Top 3 – 5 Werte und hefte sie dir an einen Platz, an dem du deine Werte täglich und oft siehst.

Wie wärs mit dem Badezimmerspiegel, oder als Screenshot für dein Handy?  Vielleicht auch als neues Passwort für deinen Computer?

TIPP 3 – Glücksboard:

Was macht dich glücklich? Es gibt bestimmte Dinge, die uns glücklich machen.

Das ist für jeden von uns etwas anderes.

Das Problem aber ist, dass wir oft gar nicht wirklich bewusst wissen was es ist, das uns glücklich macht.

Weißt du was macht dich glücklich?

Für mich sind es unter anderem zum Beispiel Blumen. Sie sind wunderschön, kommen in sooooo vielen verschiedenen Farben und Nuancen, ein wahres Wunderwerk der Natur!

Denk einfach mal drüber nach was dich persönlich glücklich macht, alleine das verhilft schon zu Glücksgefühlen

Setz dich an einen deiner Lieblingsplätze, nimm dir ein Blatt Papier und schreibe mal alles auf, das dich glücklich macht.

 

Lass es einfach raus, ohne es zu bewerten.  Und dann erstelle daraus ein Visionboard wo du alle Dinge, die dich glücklich machen auch bildlich darstellst.

 

Und hänge es dir an einen Platz wo du es oft siehst!

 

Sei kreativ in der Verinnerlichung deiner Werte und der Dinge die dich glücklich machen!

 

Mach sie dir bewusst und lebe sie.

Und erinnere dich damit jeden Tag, und immer wieder daran, wie wertvoll deine Träume, deine Visionen sind.

Und vor allem, wie wertvoll du bist!

Je öfter du deine Werte, deine Träume und Visionen siehst, umso besser und schneller kann dein Unterbewusstes diese letztendlich als “neue” Wahrheit aufnehmen.

 

 

Ich wünsche dir ganz viele wunderbare Erkenntnisse, und freue mich, wenn du deine eigenen Erfahrungen auch mit mir teilst.

Schreib mir einfach eine E-mail, ich freu mich drauf!

 

deine Karin

 

 


Inspirationen, Gedanken & Impulse rund um Achtsamkeit, Fotografie & Glück.

 

Als besonderes Welcome Gift erhältst du das gratis eBook "7 Tipps um auf Fotos unwiderstehlich auszusehen".

Sei dabei und probiers einfach aus!

Vielen Dank für dein Interesse! Bitte bestätige noch deine Anmeldung über die Option in der E-mail welche in Kürze in deine Inbox flattert, danke. PS: Solltest du in 10 Minuten noch immer keine email erhalten haben, dann schau bitte mal in deinen Junk oder Spam Folder. Wenn dort auch nichts ist, schick mir einfach eine email an info@karinahamerphotography.com